zur NumNum Homepage

Spielanleitung
1x1-Rommé

HomePage Regeln 1x1-MauMau 1x1-Rommé Mauerbruch Räum-Ab! 1x1-Patience Kapado


1x1-Rommé

Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahre

Material: die 109 Karten eines NumNum-Kartenspiels

Vorbereitung:
Die Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält 13 Karten. Eine Karte wird aufgedeckt neben den Stapel der restlichen Karten gelegt. Sie bildet den Anfang des Ablagestapels.

Ziel:
Das Spiel "1x1-Romme" orientiert sich an den Regeln des "normalen" Romme. Es geht es darum, zusammenpassende Karten zu sammeln und in Gruppen abzulegen. Wer als erster alle seine Karten abgelegt hat, ist der Gewinner.

Spielverlauf:
Der erste Spieler nimmt eine Karte vom verdeckten- oder vom Ablagestapel. Er versucht, sie in eine bestehende Gruppe einzuordnen oder eine neue Gruppe zu bilden.

Eine Gruppe besteht aus mindestens drei Karten und es gibt zwei verschiedene Arten: Karten, die alle denselben Kartenwert haben heißen ein Satz (siehe Beispiele weiter unten).

Karten mit derselben Farbe, die aus aufeinanderfolgenden Werten einer 1x1-Reihe bestehen, bilden eine Kartenfolge.

Die Wunschkarte ist als Joker beliebig einsetzbar. Karten mit dem Wert 1 können als Joker nur in Kartenfolgen mit der entsprechenden Farbe eingesetzt werden.

Die erste Kartenablage (das Aufdecken) ist erst dann möglich, wenn mindestens drei Karten mit zusammen mehr als 50 Punkten zusammenpassen. Joker zählen hier als die Karte, die sie vertreten.

Nachdem ein Spieler aufgedeckt hat, darf er auch Karten bei den Gruppen der anderen Mitspielern anlegen oder Joker gegen die vertretene Karte eintauschen. Er darf auch bestehende Gruppen umordnen, um zusätzliche Karten abzulegen. Wenn er nicht mehr alle Karten in erlaubten Gruppen einordnen kann, dann muß er die übrigbleibenden Karten aufnehmen.

Er beendet seinen Zug, indem er eine Karte auf den offenen Stapel ablegt.

Jetzt ist nächste Spieler an der Reihe.

Gewinner ist, wer als erster alle seine Karten abgelegt hat.

Wenn mehrere Runden gespielt werden, können die Werte der noch nicht abgelegten Karten zusammengezählt und als Minuspunkte aufgeschrieben werden. Wunschkarten zählen dabei 100, Karten mit dem Wert 1 zählen 50.

Wenn ein Spieler mit seinem ersten Aufdecken das Spiel beendet ("Hand Rommé"), dann zählen die Minuspunkte doppelt.

Beispiele:

erlaubte Kartensätze:

Kreis-4,Dreieck-4,Herz-4

Herz-7,Kreis-7, Wunschkarte

erlaubte Kartenfolgen:

Herz-3, Herz-6, Herz-9, Wunschkarte, Herz-15 (3er-Reihe)

Herz-12, Herz-16, Herz-1, Herz-24 ( Herz-1 ersetzt die Herz-20)

Kreis-7,Kreis-14, Kreis-21 (7er-Reihe)

Dreieck-40, Dreieck-45, Dreieck-50 ( 5er-Reihe )

Herz-12, Herz-24, Herz-36 (auch das große 1x1 gilt)

nicht erlaubte Kartenfolgen:

Herz-4, Herz-8, Herz-10 hier fehlt die Herz-6 in der Folge !

Kreis-10,Kreis-12, Kreis-16 hier fehlt die Herz-14 in der Folge !

Herz-2, Herz-4, Kreis-6 hier haben nicht alle Karten dasselbe Symbol !

Herz-3, Herz-4, Herz-5 keine 1x1-Reihe !

(c)opyright 2002 Alfred Schilken

Kontakt: kontakt@numnum.de  Seite weiterempfehlen
Bei Fragen zu den Spielregeln nutzen sie bitte die Service-Seite