zur NumNum Homepage

Spielanleitung
Tadika

(Tausche die Karte)
HomePage Regeln 1x1-MauMau 1x1-Rommé Mauerbruch Räum-Ab 1x1-Patience Kapado Tadika


Tadika (ähnlich Schnauz oder Mömmen)

(Der Name kommt von: Tausche die Karte)

Kartenspiel für 2 bis 5 Spieler ab 9 Jahre

Material: die Karten eines NumNum-Kartenspiels ohne die Verbotskarten.

Vorbereitung:

Die Karten werden gemischt und jeder Spieler erhält sieben Karten auf die Hand. Weitere sieben Karten kommen offen in die Mitte.

Ziel:

Jeder Spieler tauscht solange Karten, bis er entweder

  • sieben Karten derselben Farbe
  • oder sieben Karten derselben 1x1-Reihe
  • oder vier Karten mit derselben Zahl auf der Hand hat.

Spielverlauf:

Der Spieler, der an der Reihe ist, kann folgendes tun:

  • er legt eine Karte in die Mitte und nimmt eine andere Karte derselben Farbe.
  • er legt eine Karte in die Mitte und nimmt eine andere Karte mit demselben Teiler.
  • er legt alle seine Karten in die Mitte und nimmt die bisherigen Karten der Mitte.
  • er kann "schieben", das heißt, er setzt aus und der nächste Spieler ist am Zug.
Mit anderen Worten:
  • er tauscht eine Karte derselben Farbe
  • er tauscht eine Karte mit demselben Teiler
  • er tausch alle seine Karten

Wenn die getauschten Karten in Farbe und Teiler passen, bleibt er am Zug, andernfalls ist der nächste Spieler an der Reihe.

Wenn alle Mitspieler "schieben", also keine Karte tauschen, dann darf der Spieler, der mit dem "Schieben" begonnen hat, die Karten in der Mitte durch neue ersetzen bevor er seinen Zug macht.

Je nachdem, wie ein Spieler eine Runde beendet, gibt es verschieden viele Punkte.
Diese Punkte werden pro Spieler summiert und wer zuerst die vorher festgelegte Punktzahl (50   oder 100) erreicht, der hat das Spiel gewonnen.

Spieler gewinnt Punkte
mit allen Karten in der 2er-Reihe 1
mit allen Karten in der 3er-Reihe 2
mit allen Karten in einer anderen 1x1-Reihe, also 4,5,6,7,8 oder 9 5
mit allen Karten in derselben Farbe 5
mit vier Karten derselben Zahl ( maximal ein Joker erlaubt) 5
mit seinem erstem Spielzug 5
indem er alle Karten gegen eine vollständige Reihe in der Mitte tauscht. 5
ohne eine Karte auszutauschen 10
mit einer 1x1-Reihe in einer Farbe 10

Die Sonderkarten haben folgende Bedeutung:

Mit der Wunschkarte kann ein Spieler sieben neue Karten in die Mitte holen. Dazu legt er diese Karte zur Seite und holt sich dafür eine neue Karte vom Stapel.
  Die sieben Karten aus der Mitte werden durch neue Karten vom Stapel ersetzt. Danach ist der Spieler noch mal am Zug.
  Wenn eine Wunschkarte in der Mitte liegt, kann ein Spieler vor seinem Zug entweder alle Karten in der Mitte durch neue Karten vom Stapel ersetzen oder eine beliebige seiner Handkarte gegen die Wunschkarte tauschen.

Normalerweise werden die 2er- und 5er-Verbotskarten nicht benutzt. Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, können sie im Spiel bleiben. Dann gilt:
Wenn eine Verbotskarte offen liegt, dann ist beim Tauschen die 2-er, bzw. 5er-Reihe nicht erlaubt.

Die 1 - also der Joker - passt auf alle Nummern.
Der Joker passt also doppelt zu allen Karten mit derselben Farbe und einfach zu allen anderen Nummernkarten.
In den 1x1-Reihen dürfen bis zu drei Joker eingesetzt werden.
Bei vier Karten derselben Zahl höchstens einer.

Tipps und Tricks

  • Es gibt 54 Spielkarten in der 2er-Reihe, 42 Karten in der 3er, 22 in der 5er und 20 in der 7er-Reihe. Je 23 Karten sind blau oder gelb, in Rot und Pink gibt es jeweils 24 Karten.
    Am wahrscheinlichsten sind also die Karten der 2er oder 3erReihe
    ( deshalb gibt es dafür so wenig Punkte ;-).
  • Wer schon mindestens vier Karten derselben Farbe beim Austeilen auf die Hand bekommt, der kann auch versuchen, mit dieser Farbe zu gewinnen. Das gibt mehr Punkte.
  • Günstig ist immer, möglichst "mehrgleisig zu fahren", das heißt nicht nur auf eine Farbe oder Reihe, sondern gleichzeitig auf mehrere 1x1-Reihen zu setzen.
  • Manchmal bringt es Vorteile, eine doppelt passende Karte zu tauschen und direkt danach alle Karten zu tauschen.
  • Wenn eine benötigte Karte nicht direkt getauscht werden kann, geht es manchmal doch über "doppelt passende" Zwischenschritte. Beispiel: Blaue 5 gegen gelbe 3 tauschen:
    zuerst die blaue 5 gegen blaue 15 tauschen ( passt doppelt ) und diese blaue 15 gegen die gelbe 3.
  • Es ist auch möglich, zuerst einige doppelt passende Karten zu tauschen, dann mit der Wunschkarte neue Karten in die Mitte zu bringen und danach weiterzutauschen.

(c)opyright 2004 Alfred Schilken

Kontakt: kontakt@numnum.de  Seite weiterempfehlen
Bei Fragen zu den Spielregeln nutzen sie bitte die Service-Seite