zur NumNum Homepage

Spielanleitung
Räum-Ab! ( 1x1-Mahjong)

HomePage Regeln 1x1-MauMau 1x1-Rommé Mauerbruch Räum-Ab 1x1-Patience Kapado


Räum-Ab! (1x1-Mahjong)

Kartenspiel für 2 bis 4 Spieler ab 10 Jahre, Ähnlichkeit mit Mahjong

Material: die 109 Karten eines NumNum-Kartenspiels

Vorbereitung:
Die Karten werden gemischt und in sieben senkrechten Reihen offen (also mit der Bildseite nach oben) ausgelegt, vier dieser Reihen enthalten dann 16, die anderen drei Reihen nur 15 Karten.

Ziel:
In dem Spiel "Räum-Ab!" geht es darum, möglichst viele passende Kartenpaare abzuräumen. Wenn es kein passendes Paar mehr gibt, ist das Spiel beendet und der Spieler mit den meisten Karten auf seinem Ablagestapel gewinnt.

Spielverlauf:
Einfach passende Paare haben entweder dieselbe Farbe oder einen gemeinsamen Teiler, aber nicht beides.
Doppelt passende Paare haben dieselbe Farbe und einen gemeinsamen Teiler.

Um eine faire Ausgangslage herzustellen, werden abwechselnd alle doppelt passenden Paare entfernt. Wenn ein Spieler kein doppelt passendes Paar mehr findet, dann nimmt er ein einfach-passendes Paar und der nächste Spieler beginnt das Spiel:

Abwechselnd ziehen die Spieler passende Paare von den aufgedeckten Karten und legen sie auf ihren eigenen Stapel.

Dabei gelten folgende Regeln:

Nur die Karten am unteren Ende der Reihen sind frei und dürfen abgeräumt werden. Eine entfernte Karte macht sofort die nächste Karte derselben Reihe frei.

Wenn der Spieler ein doppelt passendes Paar abräumt, dann muß er noch ein weiteres passendes Paar nehmen. Solange er doppelt-passende Paare findet, bleibt er am Zug.

Wenn er ein einfach-passendes Paar nimmt, dann ist der nächste Spieler an der Reihe.

Wenn es kein passendes Paar mehr gibt, dann ist das Spiel beendet und der Spieler mit den meisten Karten auf seinem Ablagestapel gewinnt.

Die Sonderkarten haben folgende Bedeutung:

Bevor er ein Kartenpaar nimmt, darf der Spieler eine Wunschkarte mit einer der letzten sieben Karten seines Ablagestapels tauschen.

Wenn eine 2er- oder 5er-Verbotskarte am unteren Ende einer Reihe liegt, ist die Zwei oder die Fünf als gemeinsamer Teiler gesperrt. Erst wenn zwei Verbotskarten derselben Art frei liegen, dürfen sie als Paar aufgenommen werden. Es gilt wie ein doppelt passendes Paar, derselbe Spieler muß also noch ein Paar finden.

Die 1 - also der Joker - passt auf alle Nummern, auch wenn Verbotskarten aufgedeckt sind. Joker passen doppelt zu allen Karten mit derselben Farbe und einfach zu allen anderen Nummernkarten.

Beispiele für passende Karten: siehe Beispiel für das Spiel Mauerbruch

(c)opyright 2002 Alfred Schilken

Kontakt: kontakt@numnum.de  Seite weiterempfehlen
Bei Fragen zu den Spielregeln nutzen sie bitte die Service-Seite